Zeitlich begrenztes Fasten erklärt: Vorteile, Gewichtsverlust und mehr

Zeitlich begrenztes FASTEN: Erklärt

fasting intermittent

 

In den letzten Jahren hat das zeitlich begrenzte Fasten als vielversprechender diätetischer Ansatz zur Verbesserung der Gesundheit und des Wohlbefindens erhebliche Aufmerksamkeit erhalten. Dieser Artikel zielt darauf ab, Ihnen einen umfassenden und informativen Leitfaden zum zeitlich begrenzten Fasten zu bieten. Vom Verständnis der Grundlagen bis hin zu den Vorteilen, den Auswirkungen auf den Gewichtsverlust, den Einflüssen auf Diabetes und Cholesterinspiegel und sogar der Beeinflussung von Bluttestergebnissen werden wir uns in die Details vertiefen. Also, lassen Sie uns unsere Reise antreten, um die Kraft des zeitlich begrenzten Fastens zu entdecken.





Was ist zeitlich begrenztes Fasten?

Zeitlich begrenztes Fasten, auch bekannt als intermittierendes Fasten, ist ein Ernährungsmuster, bei dem Sie Ihr tägliches Essfenster auf einen bestimmten Zeitrahmen beschränken. Im Gegensatz zu herkömmlichen Diäten, die sich darauf konzentrieren, was Sie essen, legt das zeitlich begrenzte Fasten hauptsächlich den Fokus darauf, wann Sie essen. Es beinhaltet in der Regel, alle täglichen Kalorien innerhalb eines begrenzten Zeitfensters zu konsumieren und in den restlichen Stunden des Tages zu fasten.

Der häufigste Ansatz ist die 16:8-Methode, bei der Sie 16 Stunden fasten und ein 8-stündiges Essfenster haben. Es gibt jedoch verschiedene Möglichkeiten, dies zu tun, wie zum Beispiel ein 4-stündiges Essfenster und 20 Stunden Fasten oder ein 10-stündiges Essfenster und 14 Stunden Fasten.





Wie lange muss ich fasten, damit es als intermittierendes Fasten betrachtet werden kann?

Die Definition des intermittierenden Fastens beinhaltet in der Regel einen bestimmten Zeitrahmen des Fastens und Essens. Obwohl es keine strengen Regeln gibt, gilt ein Fasten von mindestens 12-16 Stunden in der Regel als Schwelle für den Zustand des intermittierenden Fastens. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass die spezifische Dauer je nach individuellen Zielen und Vorlieben variieren kann.





Funktioniert zeitlich begrenztes Fasten?

Ein Überblick über die Forschung aus dem Jahr 2022 stellt fest, dass Pilotstudien an Menschen darauf hindeuten, dass die gesundheitlichen Vorteile des zeitlich begrenzten Fastens Verbesserungen bei Fettleibigkeit, Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen umfassen. Die Diät kann auch den Schlaf und die psychische Gesundheit verbessern (AJMC, Juli 2022).

benefits of restricted fasting

Source: (Cell Metabolism, 2020)





Vorteile des zeitlich begrenzten Fastens:

Das zeitlich begrenzte Fasten bietet eine Vielzahl potenzieller Vorteile, die über das reine Gewichtsmanagement hinausgehen. Indem wir unsere Essgewohnheiten mit dem natürlichen zirkadianen Rhythmus unseres Körpers in Einklang bringen, kann dieser Ansatz sich positiv auf unsere allgemeine Gesundheit auswirken. Einige wichtige Vorteile sind:

Verbesserte Stoffwechselgesundheit: Das zeitlich begrenzte Fasten hat sich als förderlich für die Insulinsensitivität, die Fettverbrennung und die Regulierung des Blutzuckerspiegels erwiesen. Diese Effekte können zu einer besseren Stoffwechselgesundheit und einem reduzierten Risiko für chronische Krankheiten wie Typ-2-Diabetes führen.

Gewichtsmanagement: Durch die Begrenzung des Essfensters erzeugt das zeitlich begrenzte Fasten natürlicherweise ein Kaloriendefizit, das beim Gewichtsverlust helfen kann. Darüber hinaus kann es dazu beitragen, Heißhunger zu reduzieren und Überessen während der Fastenperiode zu verhindern.

Verbesserte zelluläre Reparatur: Während des Fastenzustands durchläuft unser Körper zelluläre Reparaturprozesse wie die Autophagie. Dieser natürliche Reinigungsmechanismus entfernt geschädigte Zellen, Proteine und Toxine, fördert die Zellerneuerung und reduziert möglicherweise das Risiko altersbedingter Krankheiten.

Kognitive Funktion und Gehirngesundheit: Vorläufige Studien deuten darauf hin, dass zeitlich begrenztes Fasten neuroprotektive Effekte haben könnte, die die kognitive Funktion verbessern und das Risiko von neurodegenerativen Erkrankungen wie Alzheimer verringern könnten.

Reduzierung von Entzündungen: Chronische Entzündungen stehen mit verschiedenen Gesundheitsproblemen in Verbindung. Das zeitlich begrenzte Fasten hat vielversprechende Ergebnisse bei der Reduzierung von Entzündungsmarkern gezeigt und könnte somit bei Erkrankungen wie Arthritis, Asthma und Herz-Kreislauf-Erkrankungen von Nutzen sein.

 

weight loss with time restricted fasting

 

Zeitlich begrenztes Fasten und Gewichtsverlust:

Das zeitlich begrenzte Fasten hat als effektive Strategie für den Gewichtsverlust an Beliebtheit gewonnen. Durch die Begrenzung des Essfensters hilft dieser Ansatz, ein Kaloriendefizit zu schaffen und die Fettverbrennung zu fördern. Darüber hinaus kann es zu Gewichtsverlust beitragen, indem es die insgesamt aufgenommene Kalorienmenge reduziert und nächtliches Snacking verhindert. Es ist jedoch wichtig, während des Essfensters eine ausgewogene Ernährung einzuhalten und sich auf nährstoffreiche Lebensmittel zu konzentrieren, um die allgemeine Gesundheit und einen nachhaltigen Gewichtsverlust zu unterstützen.





Zeitlich begrenztes Fasten und Diabetes:

Das zeitlich begrenzte Fasten zeigt vielversprechendes Potenzial bei der Bewältigung von Diabetes. Durch die Begrenzung des Essfensters und die Verlängerung der Fastenperiode kann es die Insulinsensitivität verbessern und zur Regulierung des Blutzuckerspiegels beitragen. Studien legen nahe, dass zeitlich begrenztes Fasten die Insulinresistenz verringern und die Insulinspiegel während des Fastens senken kann. Personen mit Diabetes sollten jedoch vor der Umsetzung von bedeutenden diätetischen Veränderungen ihren Arzt konsultieren, um eine sichere und angemessene Behandlung ihrer Erkrankung zu gewährleisten.





Kann zeitlich begrenztes Essen den Cholesterinspiegel senken?

Das zeitlich begrenzte Essen kann sich positiv auf die Cholesterinspiegel auswirken. Einige Studien deuten darauf hin, dass es helfen kann, den Gesamtcholesterinspiegel, den LDL-Cholesterinspiegel (oft als "schlechtes" Cholesterin bezeichnet) und die Triglyceridspiegel zu senken. Es sind jedoch weitere Untersuchungen erforderlich, um die Auswirkungen des zeitlich begrenzten Essens auf das Cholesterinprofil vollständig zu verstehen. Es ist wichtig zu beachten, dass eine insgesamt gesunde Ernährung, einschließlich des Verzehrs von ballaststoffreichen Lebensmitteln, gesunden Fetten und der Begrenzung von gesättigten und Transfetten, entscheidend für die effektive Kontrolle der Cholesterinspiegel ist.





Zeitlich begrenztes Fasten und Bluttests:

time restricted eating

Wenn Sie zeitlich begrenztes Fasten in Betracht ziehen und einen bevorstehenden Bluttest haben, ist es wichtig, sich über dessen potenzielle Auswirkungen auf die Ergebnisse im Klaren zu sein. Ein längeres Fasten vor einem Bluttest kann bestimmte Parameter wie Glukose- und Lipidwerte beeinflussen. Es ist ratsam, Ihren Arzt oder die spezifischen Anweisungen für Ihren Bluttest zu konsultieren, um genaue und zuverlässige Ergebnisse zu gewährleisten. Sie können Ihnen Anleitung geben, ob Sie Ihren Fastenplan vor dem Test anpassen oder notwendige Anpassungen vornehmen sollten.

Zeitlich begrenztes Essen





Ist zeitlich begrenztes Essen gut für Sie?

Zeitlich begrenztes Essen kann ein vorteilhafter Ernährungsansatz für viele Menschen sein. Es bietet potenzielle Vorteile wie verbesserte Stoffwechselgesundheit, Gewichtsmanagement, zelluläre Reparatur, kognitive Funktion und Entzündungshemmung. Es ist wichtig zu beachten, dass die Wirksamkeit und Eignung des zeitlich begrenzten Essens von Person zu Person variieren kann. Faktoren wie individuelle Gesundheitszustände, Lebensstil und Vorlieben sollten berücksichtigt werden. Die Konsultation eines Arztes oder Ernährungsberaters kann Ihnen individuelle Ratschläge basierend auf Ihren spezifischen Bedürfnissen und Zielen bieten.





Weiterlesen.

ADF fasting

 


ADF: ALLES, WAS SIE WISSEN MÜSSEN

Zurück zum Blog